Didaktisch aufbereitet

Online-OPs mit Full-HD-Videos, Text und Grafiken.

Garantierte Erfahrung

Alle Inhalte geprüft durch den Deutschen Ärzte-Verlag.

Flexible Nutzung

Beiträge im Abo oder als Einzelbeitrag erhältlich.

Sofort verfügbar

Inhalte können direkt nach dem Kauf genutzt werden.

1

Abstrich und Sondierung des Fistelkanals

Diagnose: Bei dem Patienten besteht eine therpieresistente inkomplette hohe intersphinktäre Analfistel. Als Nebenbefunde wurden bei der proktologischen Untersuchung ein kleiner Rektumpolyp sowie zwei Analpolypen detektiert. Geplante Operation: Abstrich, Analfistelrevision mit ...
2

Einspritzen von Blaulösung und Wasserstoffperoxid in den Fistelkanal

Für die chirurgische Fisteltherapie ist die Identifikation einer inneren und äußeren Fistelöffnung sowie die Darstellung aller potentiell vorhandenen Fistelgänge von hoher Relevanz. Um sicher zu gehen, dass tatsächlich keine innere ...
3

Abtragung eines Rektumpolypen

Der kleine Rektumpolyp wird mit der Schere abgetragen, das Päparat wird zur histologischen Befundung eingesandt. Blutstillung an der Absetzungsstelle mittels Elektrokoagulation.
4

Abtragung der Analpolypen

Die beiden kleinen Analpolypen werden analog zum Rektumpolypen mit einem Scherenschlag abgetragen, anschließende Elektrokoagulation zur Blutstillung.
5

Exzision der äußeren Fistelöffnung und Reinigung des Fistelgangs

Die äußere Fistelöffnung wird breit exzidiert. Damit wird eine komplette Entdeckelung der Abszesshöhle erreicht. Zusätzlich wird der Fistelgang mittels Kürettage gereinigt.
6

Einbringen einer Tamponade

Die Wunde wird abschließend tamponiert und so auch drainiert, was eine wesentliche Voraussetzung für einen glatten postoperativen Verlauf darstellt. Dabei ist die Sekundärheilung das gewünschte Ziel.

Kostenpflichtiger Inhalt

Registrierungspflichtiger Inhalt