Didaktisch aufbereitet

Online-OPs mit Full-HD-Videos, Text und Grafiken.

Garantierte Erfahrung

Alle Inhalte geprüft durch den Deutschen Ärzte-Verlag.

Flexible Nutzung

Beiträge im Abo oder als Einzelbeitrag erhältlich.

Sofort verfügbar

Inhalte können direkt nach dem Kauf genutzt werden.

1

Lokalanästhesie

Bei dem Patienten liegt ein Karbunkel an typischer Prädilektionsstelle vor (Nackenbereich). Nach Bauchlagerung des Patienten, sterilem Abdecken und Desinfektion erfolgt zunächst die Lokalanästhesie des Operationsgebiets.
2

Exzision des Karbunkels

Der Tastbefund wird markiert und ein spindelförmiger Sicherheitssaum angezeichnet, um so bei der nachfolgenden Exzision des entzündlichen Tumors diesen nicht akzidentell zu eröffnen. Nach Hautinzision mit dem Skalpell wird der ...
3

Wundverschluss

Da keine Eiterhöhle vorliegt, darf die Wunde primär verschlossen werden. Dies geschieht zweischichtig mit Subkutannaht und Hautnaht in Einzelknopftechnik. Abschließend steriler Verband.

Kostenpflichtiger Inhalt

Registrierungspflichtiger Inhalt