Didaktisch aufbereitet

Online-OPs mit Full-HD-Videos, Text und Grafiken.

Garantierte Erfahrung

Alle Inhalte geprüft durch den Deutschen Ärzte-Verlag.

Flexible Nutzung

Beiträge im Abo oder als Einzelbeitrag erhältlich.

Sofort verfügbar

Inhalte können direkt nach dem Kauf genutzt werden.

1

Zugang

Der Hautschnitt erfolgt in der zukünftigen Descendostoma-Lokalisation. Nach Durchtrennen der Bauchdeckenschichten wird ein Wundprotektor eingebracht und ein SILS-Port in der Bauchdecke verankert.
2

Intraabdominale Präparation

Die Abdominalhöhle wird inspiziert. Es erfolgt ein Mobilisieren des Colon descendens und des Colon sigmoideum von lateral nach medial. Der linke Ureter wird eindeutig identifiziert. Nun werden die Vena mesenterica ...
3

Anlage Descendostoma

Der oral, mit Klammernahtreihe verschlossene Darmanteil wird nun über den Singleportzugang ausgeleitet und als endständiges Descendostoma eingenäht. Eine Platte und Beutel werden aufgebracht.
4

Perineale Präparation

Der Patient wird nun in eine Bauchlage gebracht.
5

Perinealer Zugang

Nach Vernähen des Anus wird eine wetzsteinförmige Hautinzision durchgeführt. Die subkutanen Schichten werden schrittweise separiert. Die Steißbeinspitze wird dargestellt und mit einem Flachmeißel abgetragen. Somit ist ein Zugang in die ...
6

Präparation des Beckenbodens

Die Beckenbodenmuskulatur wird nun schrittweise mit der Ligasure-Klemme separiert. Die ventrale Präparation im Bereich der Denonvillier’schen Faszie erfolgt nach Umschlagen des Präparates nach außen. Das zuvor intraabdominell gestielte Omentum kann ...
7

Präparatekontrolle

Das eröffnete Präparat zeigt den Tumor in toto nach onkologischen Gesichtspunkten reseziert.
8

Beckenbodenverschluss

Das zuvor mobilisierte Omentum majus wird zur Beckenbodenaugmentation in das Becken vorgeführt. Ein Vicrylnetz wird angepasst und an der durchtrennten Beckenbodenmuskulatur fixiert. Nach Einlage von zwei Drainagen erfolgt ein schichtgerechter ...

Kostenpflichtiger Inhalt

Registrierungspflichtiger Inhalt