Didaktisch aufbereitet

Online-OPs mit Full-HD-Videos, Text und Grafiken.

Garantierte Erfahrung

Alle Inhalte geprüft durch den Deutschen Ärzte-Verlag.

Flexible Nutzung

Beiträge im Abo oder als Einzelbeitrag erhältlich.

Sofort verfügbar

Inhalte können direkt nach dem Kauf genutzt werden.

1

Einbringen des Separatortrokars, Pneumoperitoneum, Einbringen der Optik und Inspektion des Abdomens

Diagnose: Morbide Adipositas mit einem BMI über 50 kg/m2. Geplante Operation: Bei diesem sogenannten superadipösen Patienten wird der laparoskopisch hergestellte Schlauchmagen ("sleeve resection") als 1. Teilschritt einer zweizeitigen biliopankreatischen Diversion ...
2

Einbringen von 4 Arbeitstrokaren in den oberen Abdominalraum: Einbringen des Leberrektrators und Leberbiopsie

4 Arbeitstrokare werden im oberen Abdominalraum platziert. Der kleine oberflächlich gelegene fibromatöse Tumor im linken Leberlappen wird exzidiert und damit eine Leberbiopsie gewonnen. Blutstillung erfolgt mittels Elektrokoagulation. Nach Einbringen des ...
3

Freipräparation der großen Magenkurvatur mit Absetzen des großen Netzes vom Magen

Nach Identifikation des Pylorus wird 6 cm oberhalb des Pylorus mit der Freipräparation der großen Kurvatur des Magens begonnen. Das große Netz wird unmittelbar am Magen mit dem laparoskopischen Dissektionsgerät ...
4

Transorale Insertion eines Kalibrierungsbougies in den Magen und Resektion des Magens entlang des Bougies

Ein Kalibrierungsbougie (Größe 35 F) wird tansoral in den Magen eingeführt. Der Bougie dient dazu, den Durchmesser des Schlauchmagens festzulegen. Der Magen wird nun mit handelsüblichen Klammerschneideinstrumenten (lila Magazin / ...
5

Pexie des Schlauchmagens mittels V-Loc-Naht

Der verbliebene Schlauchmagen wird mittels einer knotenfreien Naht (V-Loc) proximal an die Umgebung (Zwerchfellschenkel ) fixiert. Inspektion der Klammernahtreihe auf Bluttrockenheit, Spülung des gesamten Abdomens und Aufbringen einer Gaze zur ...
6

Bergung des Präparates, Einbringen einer subhepatischen Drainage und Verschluss der Trokarinzisionen

Das Resektat wird mittels eines großen Bergebeutels über eine eventuell auf 1- 1,5 cm zu erweiternde Trokarinzision rechts lateral geborgen. Subhepatisch wird eine Drainage eingelegt und die Trokarinzisionen werden mittels ...

Kostenpflichtiger Inhalt

Registrierungspflichtiger Inhalt