Didaktisch aufbereitet

Online-OPs mit Full-HD-Videos, Text und Grafiken.

Garantierte Erfahrung

Alle Inhalte geprüft durch den Deutschen Ärzte-Verlag.

Flexible Nutzung

Beiträge im Abo oder als Einzelbeitrag erhältlich.

Sofort verfügbar

Inhalte können direkt nach dem Kauf genutzt werden.

1

Zugang & Exposition des Situs

Bevorzugt wird ein J-förmiger Zugangsweg (nach Gibson) im rechten Unterbauch. Die Externusaponeurose und die Mm. obliquus internus und transversus abdominis werden durchtrennt. Der laterale Rand des M. rectus abdominis sollte ...
2

Präparation der Beckengefäße

Die A. iliaca communis wird sorgfältig und sparsam präpariert und mit einem Vessel-Loop angezügelt. Anschließend wird das perivaskuläre Gewebe im Bereich der V. cava inferior am Übergang zur V. iliaca ...
3

Festlegung der Position der Gefäßanastomosen

Die Transplantatniere wird nun zur Festlegung der späteren Position der Gefäßanastomosen probeweise in den Situs eingebracht. Sie wird hierzu in eine mit Eiswasser gekühlte Kompresse eingeschlagen.
4

Venöse Anastomose

Die V. cava inferior wird am Übergang zur V. iliaca communis mit der Satinsky-Klemme partiell ausgeklemmt und die Wand mit der Rechtwinkelschere minimal ausgeschnitten. Das Gefäß wird mit Heparinlösung gespült ...
5

Arterielle Anastomose

Die A. iliaca communis wird mit einer Satinsky-Klemme ausgeklemmt und die A. renalis korrekt ausgerichtet und schräg abgeschnitten. Anschließend erfolgt die Arteriotomie mit einem Stichskalpell und die Erweiterung der Arteriotomiestelle ...
6

Reperfusion

Nach Dichtigkeitsprüfung der Anastomosen und Gabe von Kortison erfolgt die Freigabe der Blutversorgung und ggf. die Umstechung von Blutungen im Nierenhilus oder am Ureter.
7

Ureteroneozystostomie

Die hier dargestellte Ureteroneozystostomie erfolgt in der Technik nach Lich-Gregoir. Die Harnblase wird mit verdünnter Betaisodonna-Lösung aufgefüllt und die Blasenmuskulatur mit der Diathermie auf einer Länge von 3-4 cm gespalten. ...
8

Wundverschluss

Der Situs wird nun gespült und die Gefäßanastomosen nochmalig auf Dichtigkeit überprüft. Das Transplantat ist sehr gut durchblutet und zeigt bis auf einen kleinen Oberpoldefekt durch ein nicht rekonstruierbares winziges ...

Kostenpflichtiger Inhalt

Registrierungspflichtiger Inhalt