Didaktisch aufbereitet

Online-OPs mit Full-HD-Videos, Text und Grafiken.

Garantierte Erfahrung

Alle Inhalte geprüft durch den Deutschen Ärzte-Verlag.

Flexible Nutzung

Beiträge im Abo oder als Einzelbeitrag erhältlich.

Sofort verfügbar

Inhalte können direkt nach dem Kauf genutzt werden.

1

Präparation in das Septum rectovaginale

Bei der Patientin besteht eine anale Inkontinenz bei Zustand nach stattgehabtem drittgradigem Dammriss. In Steinschnittlage ausgiebige Desinfektion und sterile Abdeckung. Dann wird der Analbereich bogenförmig im Uhrzeigersinn zwischen ca. 9 ...
2

Freipräparation des Schließmuskels

Die Bindegewebs- und Fettanteile um den Schließmuskel herum werden etwa bis zur halben Zirkumferenz auf beiden Seiten freigelegt, wobei sich in diesen Bereichen überwiegend Narbengewebe und wenig verbliebenes muskuläres Gewebe ...
3

Naht der unteren Levatoranteile

Die noch erkennbaren unteren Anteile des rechten und linken Levatorschenkels werden mit PDS-Faden in Flaschenzugtechnik vereinigt, dies dient der ventralen Unterfütterung.
4

Überlappende Adaptation der Schließmuskelanteile

Rechter und linker Schließmuskel-Anteil werden nach anterior transponiert und überlappend vereinigt (durch U-förmige Stiche mit einem Überstand von etwa 1 cm). Nachdem die U-förmigen Stiche mit PDS-Material geknotet sind, werden ...
5

Einlegen einer Saugdrainage und Wundverschluss

Nach ausgiebiger Blutstillung wird eine dünne 10er-Redondrainage eingelegt und gesondert ausgeleitet. Dann erfolgt die Readaptation der präparierten Weichteile durch wenige Vicrylnähte, anschließend wird die Haut mit resorbierbarer Intrakutannaht verschlossen.

Kostenpflichtiger Inhalt

Registrierungspflichtiger Inhalt