Didaktisch aufbereitet

Online-OPs mit Full-HD-Videos, Text und Grafiken.

Garantierte Erfahrung

Alle Inhalte geprüft durch den Deutschen Ärzte-Verlag.

Flexible Nutzung

Beiträge im Abo oder als Einzelbeitrag erhältlich.

Sofort verfügbar

Inhalte können direkt nach dem Kauf genutzt werden.

1

Einzeichnen der Schnittführung und der anatomischen Landmarken

Die Schnittführung des lateralen minimal-invasiven Zugangs direkt über dem Radiusköpfchern ergibt sich aus dem Tastbefund des Radiusköpfchens bei leichter Supinations-/Pronations-Bewegung des Unterarms.
2

Darstellung der Fraktur

Nach Durchtrennung der Haut und des Subkutangewebes werden die über dem Radiusköpfchen liegenden Faszien und Muskulatur längsgespalten. Das Ligamentum anulare wird durchtrennt, es entleert sich das Frakturhämatom. Ausspülen des Gelenkes ...
3

Anatomische Reposition des Frakturfragments

Die Impressionsfraktur wird durch "Hochstößeln" des Frakturfragments wieder auf das korrekte Niveau der Gelenkfläche gebracht. Mit Pronations- und Supinationsbewegungen wird die korrekte Reposition mit Aufsicht auf die Gelenkfläche kontrolliert. Das ...
4

Temporäre Fixierung des Frakturfragments

Nach exakter anatomischer Reposition werden zwei Kirschnerdrähte in das Frakturfragment von radial seitlich eingebracht. Sie werden in ihrer Länge und Lage mittels Bildwandler kontrolliert. Sie dienen der temporären Fixierung und ...
5

Osteosynthese / Wundverschluss

Über die eingebrachten Kirschnerdrähte werden zwei Hohlschrauben eingedreht. Die korrekte Länge der Schrauben wurde dadurch bestimmt, dass ein Kirschnerdraht gleicher Länge an den eingebrachten Kirschnerdraht gehalten wurde. Der Überstand des ...

Kostenpflichtiger Inhalt

Registrierungspflichtiger Inhalt