Didaktisch aufbereitet

Online-OPs mit Full-HD-Videos, Text und Grafiken.

Garantierte Erfahrung

Alle Inhalte geprüft durch den Deutschen Ärzte-Verlag.

Flexible Nutzung

Beiträge im Abo oder als Einzelbeitrag erhältlich.

Sofort verfügbar

Inhalte können direkt nach dem Kauf genutzt werden.

1

Zugang / Schnittführung

Wir favorisieren einen querverlaufenden Hautschnitt in den Hautspaltlinien über der rechten Leiste, der kosmetisch einem schrägverlaufenden Hautschnitt vorzuziehen ist. Die Inzision ist ca. 4 - 5 cm lang und kreuzt ...
2

Darstellung der Aponeurose des M. obliquus externus abdominis

Nach Durchtrennung der Haut werden die kräftig ausgebildeten epigastrischen subkutanen Venen dargestellt, unter Klemmchen durchtrennt und mit Ligaturen versorgt. Dann wird das subkutane Fettgewebe durchtrennt und abgeschoben und damit die ...
3

Spaltung der Externusaponeurose und Anschlingen des Samenstrangs

Die Externusaponeurose wird in Faserrichtung gespalten. Danach wird der Samenstrang mit dem Overholt unterfahren und mit einem Zügel angeschlungen. Wichtig ist die Kontrolle, dass der Samenstrang mit den begleitenden Gefäßen ...
4

Eröffnung der Faszia transversalis

Nach Darstellung des großen direkten Bruchs wird der Samenstrang abgedrängt und unter dem Selbstspreizer weggehalten. Die Faszia transversalis wird eröffnet und das präperitoneale Fettgewebe mit Verwachsungen gelöst und abgeschoben. Es ...
5

Einsetzen des Polysoft-Hernia-Patch / Verschluss der Faszia transversalis

Bei der Technik nach Pélissier wird ein großflächiges Netz mit spezieller Form und Stabilität an den Rändern - infolge eines Memory-Rings - (der sog. Polysoft-Patch) hinter die Bauchdeckenmuskulatur in den ...
6

Verschluss der Externusaponeurose

Die Aponeurose des M. obliquus externus abdominis wird mit resorbierbarer, fortlaufender Naht verschlossen. Hierbei ist darauf zu achten, dass nach medial vor dem Pecten ossis pubis genügend Platz für den ...
7

Subkutannaht und Hautverschluss

Am Ende der Operation wird der Subkutanraum mit resorbierbaren Einzelknopfnähten und die Haut mit fortlaufender, resorbierbarer Intrakutannaht wieder verschlossen.

Kostenpflichtiger Inhalt

Registrierungspflichtiger Inhalt