Didaktisch aufbereitet

Online-OPs mit Full-HD-Videos, Text und Grafiken.

Garantierte Erfahrung

Alle Inhalte geprüft durch den Deutschen Ärzte-Verlag.

Flexible Nutzung

Beiträge im Abo oder als Einzelbeitrag erhältlich.

Sofort verfügbar

Inhalte können direkt nach dem Kauf genutzt werden.

Chirurgische Ausbildung: Lernkultur in Kliniken

Eine gute Lernkultur innerhalb der Klinik aufzubauen ist entscheidend, um den chirurgischen Nachwuchs für das Fach zu begeistern. Prof. Dr. Berthold Gerdes, Chefarzt der Klinik für Allgemeinchirurgie, Viszeral-, Thorax- und Gefäßchirurgie am Klinikum Minden, erläutert, wie sich eine Klinik für den chirurgischen Nachwuchs attraktiv machen kann. „Herzblut ist entscheidend. Man muss selbst Spaß an dem Fach haben“, ist er überzeugt, denn nur dann könne man diesen auch dem Nachwuchs vermitteln.

Ziel sei es, in der Klinik eine Lernkultur zu schaffen, die Nachfrage generiert. Man dürfe die Ausbildungskurse den jungen Kollegen nicht „überstülpen“, sie müssten selbst Interesse daran entwickeln. So könne man junge Menschen schon früh für das Fach begeistern.

Mit Simulatorentraining und Videos OP-Techniken lernen

Es gibt verschieden Möglichkeiten dieses Wissen weiterzugeben. Laut Gerdes können ältere Kollegen in Kliniken bestimmte Skills-Kurse entwickeln, in denen einzelne OP-Techniken vermittelt werden. Gerade bei jungen Chirurgen haben zudem auch Simulatorentrainings eine hohe Akzeptanz.

Die aus der Luftfahrt bekannte Trainingsmethode kann auf die Chirurgie übertragen werden. Allerdings sei dies kein „Selbstläufer“, warnt Gerdes. Das Vorhandensein eines Simulatoren führe erfahrungsgemäß nicht automatisch dazu, dass junge Kollegen damit auch trainieren. Ziel sollte sein, das Training im Simulator strukturiert in die Ausbildung einfließen zu lassen. Eine weitere Hürde ist die Finanzierung dieser Simulatoren. Anders als für die Krankenversorgung gebe es keine Refinanzierung für das Thema Lehre und Weiterbildung, bemängelt Gerdes.

Wie kommt man also kostengünstig an Informationen über chirurgische Techniken? Engagiertes Lernen im Operationssaal sei auch heute noch das Allerwichtigste. Darüber hinaus bieten standardisierte Lernfilme eine hervorragende Möglichkeit, sich Operationstechniken außerhalb des OPs anzueignen.